Workshop zur Alltagskultur in Syrien

Im Rahmen des fünften Reflexionstreffens der Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter im Projekt Normal ist die Vielfalt waren Anas Alkarri und Ali Alkatranji zu Gast, die von der Europäischen Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Weimar zu Trainern ausgebildet wurden und an diesem Abend einen Workshop zum Thema Alltagskultur in Syrien durchgeführt haben.

Zu Beginn des Workshops gab es eine Vorstellungsrunde, bei der die Teilnehmenden die Bedeutung ihres Namens erläutern sollten, sofern sie diese wussten. Anas betonte, dass die Bedeutung von Namen in Syrien sehr wichtig sei. Anschließend erfolgte ein kleines Warm-up-Spiel: Obstsalat auf Arabisch.

Nach dem Icebreaker stiegen Anas und Ali mit typischen Begrüßungsformen in Deutschland und in Syrien ein.

Begrüßung in Syrien zwischen Männern
Begrüßung in Syrien zwischen Männern

Die Teilnehmenden sollten jeweils eine Begrüßung zwischen zwei Männern, zwei Frauen sowie Mann und Frau darstellen und Anas und Ali zeigten dann die jeweiligen Begrüßungsformen in Syrien. Besonders die unterschiedliche Begrüßung zwischen Frauen und Männern fiel den Teilnehmenden auf: während sich Frauen und Männer in Deutschland bereits nach kurzem Kontakt zur Begrüßung und zum Abschied umarmten, ist eine derartige Berührung in Syrien unüblich. Ali und Anas berichteten, dass dies seit ihrer Ankunft in Deutschland schon ein paar Mal zu Missverständnissen geführt hatte.

Anschließend erzählten Anas und Ali ihre sehr unterschiedlichen Geschichten ihrer Fluchtwege von Syrien nach Deutschland.

Kaffeepause mit frischem syrischen Kaffee
Kaffeepause mit frischem syrischen Kaffee

Nach einer kurzen Kaffeepause, in der syrischer Kaffee mit typischen syrischen Süßigkeiten zum Probieren serviert wurden, diskutierten die Teilnehmenden anhand von Bildern über verschiedene Themen, die mit der Alltagskultur in Syrien zu tun hatten. Dabei sollten die Teilnehmenden zu jedem Thema eine Einschätzung abgeben, ob es sich eher um einen kulturellen oder

Diskussionsrunde zur Alltagskultur in Syrien
Diskussionsrunde zur Alltagskultur in Syrien

religiösen Hintergrund handelte bzw. seinen Ursprung hat. Angesprochene Themen waren unter anderem Religion, Traditionen, Familie, Kinder, Hochzeit etc. Anas und Ali bereicherten die Diskussionen durch ihre persönlichen Erzählungen und Erfahrungen.

 

Alles in allem ein sehr gelungener Abend mit vielen interessanten Informationen, regem Austausch und Diskussionen und vor allem einem spannenden Einblick in die syrische Kultur!