Abschlussveranstaltung von Normal ist die Vielfalt

Lernbegleriterin Wiebke Weissenbach mit einem ihrer Schüler
Lernbegleriterin Wiebke Weissenbach mit einem ihrer Schüler

Am 14. Dezember fand der Abschluss des erfolgreichen Projektes mit einem Festakt, der Ehrung der ehrenamtlichen Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter sowie, passend zur Jahreszeit, mit einem interkulturellen Adventsbastel-Workshop statt. Die Lernmodule für Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter sowie Lehrkräfte und Möglichkeiten ihrer Weiterverwendung wurden vorgestellt. Die geflüchteten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der beruflichen Schulen, Projektpartner wie das Hamburger Institut für berufliche Bildung sowie weitere Netzwerkpartner und Interessierte waren herzlich eingeladen, dieses Fest gemeinsam zu gestalten und am Austausch teilzunehmen.

Interkultureller Bastelworkshop
Interkultureller Bastelworkshop

In kurzen Ansprachen wurde das Projekt aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Hartmut Sturm, Leiter des Geschäftsbereichs Übergang Schule‒Beruf des HIBB, sagte: „Wir haben die Schulen zu Ihrem Projekt befragt und haben sehr positive Rückmeldungen erhalten. Und wir hoffen mit Ihnen weiterhin zusammen zu arbeiten“. Olaf Willuhn, Leiter für Programminnovation Strategische Kooperationen bei AFS, bedankte sich im Namen von AFS bei den Lernbegleitenden für ihr Engagement. Shorab, ein Schüler aus Syrien, fasste seine Erfahrung mit dem Projekt folgendermaßen zusammen: „Es ist schön, dass wir miteinander Zeit verbringen, Spaß haben und dass jemand zuhört“.

intercultur-106
Shorab berichtet von seinen Erfahrungen mit Normal ist die Vielfalt